Einladung zur Präsentation des interkulturellen Erzählprojektes "Stories from a city" des tjg. theater junge generation in Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

29. Juni 2020

Stories from a city

In dem vorausgegangenen dreimonatigen Projekt verbanden sich 14 Akteur*innen aus der kulturdiversen Stadtcommunity Dresdens im Alter von 9 bis 12 Jahren mit dem Damaskuszimmer im Japanischen Palais. Zusammen mit einer Geschichtenerzählerin und einer Theaterpädagogin erhielten sie einen Einblick in die Kunst des Erzählens. Themen wie Heimat, Sehnsucht, Angst oder Freude standen dabei im Mittelpunkt. An diese näherten sich die Teilnehmer*innen über folgende Fragen an: Wo, wann und bei wem fühle ich mich zu Hause? Was verbinde ich mit dem Begriff „Heimat“? Ist dieses Gefühl konstant oder ändert es sich mit der Zeit? Die Geschichten wurden im Tonstudio des tjg. aufgenommen und auf einer interaktiven Hörkarte mit mehreren Spuren künstlerisch gestaltet. Während der Öffnungszeiten des Damaskuszimmers (samstags und sonntags 10 bis 18 Uhr) steht die Soundinstallation nun für Besucher*innen dauerhaft zur Verfügung.

Erstmals wird diese in einem kleinen feierlichen Rahmen mit den Teilnehmer*innen und ihren Familien präsentiert. Gerne möchten wir Sie als Vertreterinnen und Vertreter der Medien einladen, die Veranstaltung zu begleiten.

 

Um die hygienischen Anforderungen in Zeiten von Corona zu berücksichtigen, ist eine Anmeldung zum Termin bis Donnerstag, 2. Juli, 18 Uhr, unbedingt erforderlich:

tjg. theater junge generation

Kinder- und Jugendtheater Dresden | Kraftwerk Mitte 1 | 01067 Dresden
Pressesprecher: Norbert Seidel, norbert.seidel@tjg-dresden.de | T +49 351 3 20 42 725

 

Nach der Präsentation (Dauer ca. 45 Minuten) besteht die Möglichkeit für Interviews mit Felicitas Loewe, Leontine Meijer-van Mensch und den am Projekt beteiligten Teilnehmer*innen.

Die Präsentation am Freitag, den 3. Juli 2020 wird von einem Fotografen des Projekts begleitet. Eine Auswahl an Fotos kann für die Berichterstattung zur Verfügung gestellt werden.

 

Erzählprojekt „Stories from a city“

mit Tonspuren von:

Omar Nofal, Hamed Mohamand, Tartil Aarri, Diego Mallo Carmenaty, Elli Busch, Hasan Hayal, Anita Hayal, Mohammad Miari, Mujahed Hathat, Izzedine Hathat, Mohammad Ali, Sidra Ali, Loui Soncini-Farina, Mouna Shalhoub, Naji Shalhoub, Ina Schneider, Valentin Agatekov

 

Kooperationsprojekt des tjg. theater junge generation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, gefördert im Programm „360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“

 

Projektleitung: Maher Farkouh (Manager für Diversitätsprojekte am tjg.)

Künstlerische Leitung: Julia Kuzminska

Vermittlung Damaskuszimmer: Margareta Bijvank

Erzählkünstlerin: Maria Carmela Marinelli

Audiodesign und -programmierung: Dirk Handreke

Bau der Installation: Hagen Friede

Assistenz: Katja Pohlin

Pressebilder- und -dossiers

Gebäude
Japanisches Palais vom Palaisplatz © SKD, Foto: Klemens Renner
Japanisches Palais von außen, davor ein Brunnen mit Wasserfontäne
Japanisches Palais © SKD
Zum Seitenanfang